Zukunftsfähigkeit und
Innovationskraft sichern

Uli Mayer-Johanssen konzentriert sich darauf, bei Unternehmern, Führungskräften sowie Markenverantwortlichen ein Verständnis für die Notwendigkeit eines abgestimmten Dreiklangs von Strategie, Kommunikation und Design zu erzeugen.

Unternehmerische Neuausrichtungen, Portfolioerweiterungen, aber auch neue innovative Produktentwicklungen müssen nachvollziehbar und schlüssig kommuniziert und nicht zuletzt von den Mitarbeitern verstanden werden. Dafür hat Uli Mayer-Johanssen in ihrer über 25-jährigen Auseinandersetzung mit dem Thema Strategien, Konzepte und Prozesse entwickelt und diese kontinuierlich verfeinert.

Marken- und Unternehmensführung aus einer Philosophie der Ganzheit, die sich auf die Identität des jeweiligen Unternehmens stützt, steht dabei im Zentrum der von ihr entwickelten Visions-, Entwicklungs- und Transformationsprozesse. Bei der Umsetzung ihrer Maxime, dass die Marke das Prüfkriterium und das Steuerungs-instrument für die Sinnhaftigkeit und Richtigkeit unternehmerischen Handelns sein muss, kann Uli Mayer-Johanssen auf ein qualifiziertes Netzwerk von Kommunikationsspezialisten, Designern und Strategen zugreifen.

Ziel ist es, Unternehmen darin zu befähigen, diese komplexen Prozesse strategisch aus der Marke heraus zu gestalten und zu kommunizieren. Nur so wird die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft der Unternehmen gestärkt, wirtschaftlicher Erfolg gesichert und Kunden wie Mitarbeitern klare Orientierung in einer komplexen Welt geboten.

 

Ganzheitlich kommunizieren
und in Kreisläufen produzieren

 

In einer auf Wachstum ausgerichteten Welt werden natürliche Ressourcen immer knapper, wenn die vorhandenen Rohstoffe nach Gebrauch nur unzureichend für eine neue, qualitativ hochwertige Verwendung wiedergewonnen werden. Gleichzeitig sind die ökologischen Systeme vermehrt durch Abfälle, Abwässer und Emissionen bedroht. Die Wirtschaft muss sich zunehmend den Fragen stellen: Woher kommen die Rohstoffe der Zukunft? Wie werden diese verarbeitet? Sind sie gesund und sicher für die Produkte? Was passiert mit den Materialien nach deren Nutzung?

Derzeitige Lösungsansätze beruhen auf der Optimierung vorhandener Prozesse, Dienstleitungen und Produkten - einer vorwiegend quantitativen Herangehensweise - wodurch lediglich der Status quo gehalten wird, ohne dabei grundlegende Veränderungen zu schaffen.

Wir wollen mehr! Wir wollen eine neue Sichtweise auf zukunftsgerichtetes Wirtschaften und auf ganzheitliche Qualität durchsetzen. Tom Ohlendorf und Christian Dinter unterstützen dabei das Team von Uli Mayer-Johanssen mit wissenschaftlicher Beratung und praktischer Umsetzung. So werden Unternehmen bestärkt, künftige Herausforderungen als Chance zu verstehen und pro-aktiv anzugehen. Dafür entwickeln wir passgenaue Konzepte, bei denen Visionsprozesse initiiert, Potentiale für gesundes und ganzheitliches Wirtschaften aufgezeigt und mit Hilfe effektiver Werkzeuge umgesetzt und kommuniziert werden.

Wir unterstützen die notwendigen Transformationsprozesse mit unterschiedlichen, modular aufgebauten Konzepten. Insbesondere für die Aspekte „Materialgesundheit" und „definierte geschlossene Materialströme" verfügen wir über vielfältige Werkzeuge hinsichtlich der Optimierung von Produkten, Materialien und Prozessen. Gleichzeitig bieten wir ein einzigartiges Expertenwissen, langjährige Erfahrung mit nachweisbaren Umsetzungserfolgen und die Anbindung an relevante Netzwerkpartner.

Die UMJ-GmbH hat das Ziel, Unternehmen darin zu bestärken, sich neu auszurichten und mit ihren Ideen und Fähigkeiten Probleme zu lösen, vor denen Wirtschaft und Gesellschaft stehen.

„Unser Planet und unsere Wirtschaft können nicht überleben, wenn wir den Wegwerfansatz weiterverfolgen." Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission

 

 

Hintergrund

1990 gründete Uli Mayer-Johanssen mit zwei Partnern die MetaDesign plus GmbH in Berlin, aus der später die international renommierte Markenagentur MetaDesign AG hervorging, in der sie bis Ende 2014 als Vorstand und Chairwomen of the Executive-Board tätig war. Das Unternehmen hat sich in den 25 Jahren, in denen sie die inhaltliche, strategische Ausrichtung der Agentur maßgeblich verantwortete, zu einer in Europa führenden Markenagentur entwickelt. Dabei stand immer das Visuell-Sinnliche in seiner strategisch kommunikativen Wirkungsdimension im Zentrum ihrer Arbeit: ob bei der Entwicklung von Corporate Identity- und Corporate Design-Prozessen, als Instrumentarium strategischer Unternehmensführung oder als Ausdruck ihrer Philosophie „Visible Strategies".

Als Flyer zum Ausdrucken und/oder Weitergeben.

Programm spectrum concerts berlin Saison 2016 / 2017

Kunden und Projekte (eine Auswahl)

Sammlung Würth - Max Beckmann und Berlin - Bundesregierung - Berliner Filmfestspiele - Das MoMA in Berlin - Die schönsten Franzosen kommen aus New York - Babylon war nicht Babel - Volkswagen - Deutsche Post - DHL - Siemens - Deutscher Sparkassen und Giroverband - Dachmarkenprozess Südtirol